€STR Introduction
remaining:
days

SOFR

SOFR gehört zu den am weitesten entwickelten RFRs – dem neuen Referenzzinssatz liegen bereits liquide Märkte mit wachsenden Volumina zugrunde.

Was ist SOFR?

Die Secured Overnight Financing Rate (SOFR) ist ein besicherter Interbanken Overnight-Zinssatz, der die Effective Federal Funds Rate (EFFR) als führenden O/N-Referenzzinssatz in den USA ablösen soll.

SOFR basiert auf Transaktionen im US Treasury Repo-Markt, bei denen Banken und Investoren mit US-Staatsanleihen besicherte Gelder über Nacht aufnehmen oder verleihen. Das durchschnittliche, aggregierte Handelsvolumen, das für die Berechnung des SOFR herangezogen wird, liegt täglich bei etwa 800 Milliarden USD (Stand: Q3 2017). Der SOFR wird für jeden Handelstag im US Treasury Markt um circa 8:00 Uhr Eastern Time des Folgetages veröffentlicht (T+1).

Transition

Das Alternative Reference Rate Committee (ARRC), ein Gremium welches von der amerikanischen Zentralbank Federal Reserve 2014 ins Leben gerufen wurde, um einen mit den IOSCO Prinzipien konformen, alternativen Referenzzinsatz zu finden, wählte SOFR im Juni 2017 als bevorzugte Alternative zum USD-LIBOR. Der vom ARRC vorgelegte Paced Transition Plan zielt darauf ab die Liquidität in den neuen SOFR Märkten sukzessive zu erhöhen und den Benchmark damit zu etablieren – eine wichtige Rolle spielen hierbei CCPs, die Futures und Swaps auf Basis des SOFR clearen.

Entwicklung von Term Rates

Der Paced Transition Plan sieht vor bis Ende 2021 eine Term Rate zu implementieren, die eine Terminstruktur im forward-looking Verfahren aus SOFR-Derivaten ableitet. Aktuell werden bereits OIS-Swaps und Futures, die auf SOFR referenzieren, gehandelt.

Paced Transition Plan

  1. Infrastructure for futures and/or OIS trading in the new rate by 2018 H2
  2. Trading in futures and/or bilateral, uncleared OIS that reference SOFR by end of 2018
  3. Trading in cleared OIS that reference SOFR in the current effective fed funds rate (“EFFR”) price alignment interest (“PAI”) and discounting environment by 2019 Q1
  4. CCPs will begin allowing market participants a choice between clearing new or modified swap contracts (swaps paying floating legs benchmarked to EFFR, LIBOR and SOFR) into the current PAI/discounting environment or one that uses SOFR for PAI and discounting by 2020 Q1 (Tatsächliche Umsetzung bereits 2018 Q3)
  5. CCPs will no longer accept new swap contracts for clearing with EFFR as PAI and discounting, with some exceptions, by 2021 Q2 (Aktuelle Erwartungen liegen bei 2020 H2)
  6. Creation of a term reference rate based on SOFR-derivatives markets once liquidity has developed sufficiently to produce a robust rate by end of 2021

Aktuell liegt das ARRC sogar vor seinem eigenen Zeitplan.

Möchten Sie mehr über konkrete Auswirkungen der IBOR-Reform erfahren?

Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting

Contact form



Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting
Menu