€STR Introduction
remaining:
days

€STR

€STR ist als eine der wenigen RFRs bisher noch nicht produktiv. Mit erstmaliger Veröffentlichung am 2. Oktober 2019 könnte sich der Referenzzins jedoch zur Basis für die europäischen Zinsmärkte entwickeln.

Was ist €STR?

€STR steht für euro short-term rate und bezeichnet einen von der Europäischen Zentralbank (EZB) administrierten Tagesgeldzinssatz, der ab Oktober 2019 erstmals offiziell publiziert werden soll. €STR soll die unbesicherten Overnight-Finanzierungskosten der Banken im Euroraum widerspiegeln und berücksichtigt dabei im Unterschied zu EONIA auch Wholesale-Transaktionen von Banken mit Financial Counterparties, wie beispielsweise Versicherungsgesellschaften. €STR wird für jeden TARGET2 Geschäftstag auf der Grundlage von Transaktionen, die am Vortag durchgeführt und abgewickelt wurden, berechnet und bis spätestens 9:00 Uhr CET des Folgetages auf der Website der EZB zur Verfügung gestellt. Bis €STR live ist, können Marktteilnehmer bereits auf einen sogenannten pre-€STR zurückgreifen, der nach der gleichen Methodik auf Basis heute verfügbarer Daten berechnet und von der EZB bereitgestellt wird.

  • Administrator ist die Europäische Zentralbank (EZB)
  • Genutzte Daten kommen von Banken, die auf Grundlage der EZB Geldmarktstatistik (MMSR Verordnung) reporten
  • €STR basiert auf individuellen Transaktionen anstatt auf gewichteten Kontributionen
  • €STR basiert auf unbesicherten Übernachtkreditgeschäften

Transition

Die Working group on euro risk-free rates wurde im September 2017 mit der Aufgabe betraut, eine alternative Risk-free rate (RFR) für den Euro-Währungsraum zu suchen. Notwendig geworden war dies, da der weit verbreitete Referenzzinssatz EONIA nicht mit den Anforderungen kompatibel ist, welche durch die IOSCO Prinzipien definiert wurden. Auch ein reformierter EONIA wird den Anforderungen der EU BMR nicht gerecht, stellte der Administrator, das European Money Markets Institute (EMMI) fest. Die Working Group on euro risk-free rates empfahl daher in ihrem im Juni 2018 vorgelegten Bericht €STR als neuen risikolosen Referenzzinssatz und Nachfolger von EONIA zu etablieren. Um eine möglichst reibungslose Umstellung von EONIA zu €STR zu gewährleisten und Marktverwerfungen vorzubeugen, hat die Working Group Vorschläge für mögliche Transitionspfade erarbeitet. Der von der Working Group empfohlene, sowie von der überwiegenden Mehrheit der Marktteilnehmer im Rahmen einer Konsultation unterstützte, Vorschlag sieht eine Rekalibrierung des EONIA als €STR plus fixen Spread vor. Der Spread zwischen den Zinssätzen soll mit der ersten offiziellen Veröffentlichung von €STR auf Basis eines einjährigen, historischen Betrachtungszeitraumes fixiert werden. Die Intention bei dieser Vorgehensweise ist, dass die Liquidität in EONIA-Produkten sinken und der Referenzzins spätestens 31.12.2021 komplett verschwinden soll – bis dahin koexistieren beide Zinssätze nebeneinander.

EONIA = €STR + Spread

Der „neue“ EONIA wird im Unterschied zum „alten“ zu T+1 quotiert werden. Das bedeutet, dass die Rate, die am 02.10.19 veröffentlicht wird, die Transaktionen des 01.10.19 widerspiegeln wird. Damit soll erreicht werden, dass die Zinssätze eher transaktionsbasiert sind.

Entwicklung von Term Rates

Die Working Group on euro risk-free rates gab am 14. März 2019 die Empfehlung ab, einen auf handelbaren OIS-Swap Quotes basierenden forward-looking Berechnungsansatz für eine €STR-Terminstruktur zu verwenden. Diese Empfehlung stützte sich auf mehrere Marktannahmen und eine Konsultation mit Marktteilnehmern. Allerdings wird die Arbeitsgruppe weiterhin die Eignung von verschiedenen forward-looking und backward-looking Ansätzen als möglichen Fallback für Euribor analysieren.

timeline_pre_loader

Dez 2018

Euro WG: Vorschlag und Start der Konsultation

Jan / Feb 2019

Konsultation läuft bis zum 01/02/2019

Endgültige WG Empfehlung (27/02/2019)

Ende Q1 / Q2 2019

EMMI entwickelt Eonia Methode gemäß WG-Empfehlungen

EMMI stellt den Benchmark-VO Antrag

Direkt vor Beginn der €STR Publikation

Veröffentlichung der Methode zur Bestimmung Spreads und effektive Bestimmung des €STR-Eonia Spreads

Ende 2021

Eonia wird nach einer Konsultation beendet

Möchten Sie mehr über konkrete Auswirkungen der IBOR-Reform erfahren?

Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting

Contact form



Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting
Menu